BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Müdisdorf

 

Müdisdorf wurde 1348 als "Mudingesdorf" erstmalig urkundlich erwähnt und trägt seit 1760 seinen jetzigen Namen.

 

Um 1500 ertönte auch in Müdisdorf das Berggeschrei und vier Gruben waren im Gange.

 

Zwischen 1558 und 1568 entstanden eine Rösche und ein Kunstgraben. Den Kunstgraben kann man bis heute in Müdisdorf sehen.Kunstgraben

 

1855/56 wurde ein neues Schulgebäude gebaut. Heute befindet sich in dem alten Schulgebäude das Depot der Freiwilligen Feuerwehr.

 

1951/53 wurde die Kapelle von Müdisdorf in freiwilliger Arbeit aus Spenden der Einwohner erbaut. Dazu wurde das Land von Bauern genutzt.

 

1993 im Zuge der sächsischen Gebietsreform wurden Weigmannsdorf und Müdisdorf zu Lichtenberg eingemeindet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Glockenweihe am 15.12.2019

 

Am 3. Advent, dem 15.12.2019 fand am Feuerwehrdepot in Müdisdorf die feierliche Glockenweihe statt. Genau 163 Jahre nach der Einweihung des damaligen Schulgebäudes am 15.12.1556. Das ehemalige Schulhaus verfügte jedoch noch nicht über eine Schulglocke. Erst mit einem Beschluss vom 12.06.1883 wurde entschieden, Geld für eine Glocke und eine Turmuhr zu sammeln. Nach den Umbaumaßnahmen erfolgte im Oktober 1883 die Schulweihe.

Zur Einweihung sprachen die Bürgermeisterin und Herr Pfarrer Weber, umrahmt vom Posaunenchor. Diese Maßnahme ist nur aufgrund einer großen anonymen finanziellen Spende möglich gewesen.

Durch den zeitgleichen Einbau einer Elektroinstallation kann die Glocke automatisch zu verschiedenen Zeiten und Anlässen geläutet werden.

 

Glockenturm 1 Glockenturm 3 Glockenturm 2

 

 

 

 

 

Wichtige Informationen
 

Aufgrund der aktuellen pandemiebedingten Situation bleibt das Rathaus bis auf Weiteres für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen.

Notwendige Absprachen mit der Verwaltung sollen vorrangig per E-Mail oder Telefon wahrgenommen werden.

Tel. 037323 / 543 -0

E-Mail: verwaltung@ lichtenberg-erzgebirge.de

 

Für dringende erforderliche Anliegen im Einwohnermeldeamt vereinbaren Sie bitte vorab per E-Mail einen Termin.

E-Mail:

 

Für den Zutritt zum Rathaus gilt die 3-G Regel,

d. h. er ist nur Geimpften, Genesenen oder Personen mit tagaktuellem Testnachweis möglich.

 

Das korrekte Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist im Rathaus Pflicht.

 

 
Veranstaltungen
 
 
 
Infobroschüre
 

Infobroschüre