Link verschicken   Drucken
 

Lichtenberg profitiert von Fördermitten der EU

Lichtenberg/Erzgeb., den 29.03.2019

Investitionen, die sich lohnen – Bilanz ländlicher Förderung durch die EU in der Region „Silbernes Erzgebirge“ und wie die Gemeinde Lichtenberg bisher profitierte

 

Die LEADER-Region „Silbernes Erzgebirge“ umfasst derzeit 27 Gemeinden mit 281 Ortsteilen und erstreckt sich über drei Landkreise. Sie ist eine von 30 Regionen in Sachsen, in denen die ländliche Entwicklung von den Menschen vor Ort bestimmt wird.

 

Seit dem Jahr 2000 durchlief die Region bereits drei Förderperioden mit leicht wechselnden Mitgliedskommunen. Angefangen mit LEADER+ (2000-2006) und der Richtlinie der Integrierten Ländlichen Entwicklung (2007-2013) erweist sich das LEADER-Programm zur Entwicklung unserer Kommunen als wegweisend. Frei übersetzt bedeutet LEADER die Bündelung der Aktivitäten, um die Wirtschaft in ländlichen Regionen zu stärken. Die dafür bereitgestellten Fördergelder kommen aus dem Landwirtschaftsfond der Europäischen Union (ELER) und vom Freistaat Sachsen.

 

Für die aktuelle Förderperiode 2014-2020 stehen der LEADER-Region „Silbernes Erzgebirge“ 33,5 Mio. Euro für regionale Projekte zur Verfügung. Bis Ende 2018 wurden davon über 70 % an Projekte in der Region vergeben. Noch etwa 6 Millionen Euro können für weitere Projektideen eingesetzt werden.

 

Seit Beginn der Förderung im Jahr 2000 bis heute wurden in der Region „Silbernes Erzgebirge“ ca. 81,2 Mio. Euro Fördermittel für ländliche Entwicklung vergeben. Damit wurden Projekte mit einer Gesamtinvestitionssumme von über 150,5 Mio. Euro umgesetzt. Das heißt, dass mit jedem durch die Europäische Union ausgereichten Förder-Euro durchschnittlich weitere 0,85 Euro in die Region investiert wurden. Eingereicht wurden in den drei Förderperioden insgesamt 1.460 Projekte. Davon sind 1.050 durch das Entscheidungsgremium der Region zur weiteren Förderung ausgewählt worden. Die Projektträger konnten bei den jeweiligen Landratsämtern ihren Antrag auf Fördermittel stellen.

Die Gemeinde Lichtenberg ist seit Anfang an Teil der LEADER-Region „Silbernes Erzgebirge“. In den drei Förderperioden hat die Gemeinde über 1,4 Mio. Euro LEADER-/ILE-Fördermittel erhalten und damit über 2,5 Mio. Euro in ihren Ortsteilen investiert. Insgesamt 15 Projekte wurden positiv beschieden. Vor allem private (47%) und kommunale (40%) Projekte profitierten von den Fördermitteln.

 

 

 

Ein Großteil der Fördermittel ist in investive Projekte geflossen, das heißt es gab eine große Nachfrage nach baulichen Investitionen. Darunter finden sich neben zahlreichen Um- und Wiedernutzungen von alten leerstehenden Häusern und Höfen auch Gehweg- und Straßensanierungen.

Die Region „Silbernes Erzgebirge“ unterstützt zudem Konzepte für die Zukunft, wie die Erstellung des Dorfumbauplanes für Lichtenberg und eine Konzeption zur rad- und wandertouristischen Erschließung des Gimmlitztales. Alle erfolgreich geförderten Projekte zeigen, dass sich die Investitionen lohnen. Die Menschen vor Ort bestimmen die Entwicklungsziele ihrer Kommunen – auch dafür steht das LEADER-Prinzip.

 

Wenn Sie Interesse an einer LEADER-Förderung haben, finden Sie alle Informationen im Internet unter: http://www.re-silbernes-erzgebirge.de. Für Beratungen steht Ihnen das Team des Regionalmanagements „Silbernes Erzgebirge“ telefonisch unter 03731-692698 oder nach Terminvereinbarung auch persönlich zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Projekte.

 

Kontakt:

Landschaf(f)t Zukunft e.V.

Regionalmanagement „Silbernes Erzgebirge“

Halsbrücker Str. 34 / DBI

09599 Freiberg

Telefon: 03731 692698

E-Mail: info@re-silbernes-erzgebirge.de

Internet: https://www.re-silbernes-erzgebirge.de

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Lichtenberg profitiert von Fördermitten der EU

Wichtige Informationen
 

 

Öffnungszeiten

Mo 13.00 - 17.00 Uhr
Di 09.00 - 12.00 Uhr
Mi geschlossen
Do

09.00 - 12.00 Uhr

14.00 - 18.00 Uhr

Fr

09.00 - 12.00 Uh

 

Tel.: 037323/543-0

 

 

 
Veranstaltungen
 
 
 
Infobroschüre
 

Infobroschüre